Mit Syrerinnen ins Konzert (September 2016)

Mit aus Kriegsgebieten geflüchteten Frauen am kulturellen Leben der Stadt teilhaben – das ist die Zielsetzung beim Projekt »Mit Syrerinnen ins Konzert«.

 


Soroptimistinnen mit ihren Gästen und dem Konzertveranstalter Karsten Flatt

Am 30. September war es soweit – vier Schweriner Soroptimistinnen und vier syrische Frauen besuchten gemeinsam im Schleswig-Holstein-Haus ein FEINSPITZ Kammerkonzert. Die Künstler Matthias Hummel (Violine) und Heiko Holtmeier (Klavier) aus Berlin spielten Werke von Johann Sebastian Bach, Ferruccio Busoni und Waldemar Edler von Baußnern (1866-1931), einem kaum bekannten preußischen Komponisten. Dessen "Thema in ungarischer Weise mit Variationen, Passacaglia und Finale" erklang in Schwerin an diesem Abend zum ersten Mal.
Den Kontakt zu den syrischen Frauen vermittelte dankenswerterweise Frau Almut Lüpkes von der Flüchtlingshilfe Schwerin. Soroptimistinnen holten die Syrerinnen zu Hause ab, begleiteten sie ins Konzert, stellten die Eintrittskarten kostenlos zur Verfügung und brachten die Damen nach dem Konzert wieder nach Haus. Es war ein schöner, gelungener Abend und eine Freude für alle, interessante Frauen aus einem anderen Kulturkreis kennenlernen zu dürfen.
Der nächste Konzertabend mit Syrerinnen ist für November 2016 geplant.



Top