Soroptimistinnen können zaubern - Unterkunft für junge Syrerin in Köln gefunden


Am 26. Januar 2017 erfuhren wir, dass eine der Syrerinnen, die wir bei unserem Projekt kennengelernt hatten, kurzfristig eine Bleibe in Köln suchte. Die 22-jährige ehemalige Jura-Studentin hatte überraschenderweise für den 1. Februar in Köln / Pulheim einen Platz in einem Studienkolleg bekommen. Sie möchte das deutsche Abitur nachmachen, um später Medizintechnik zu studieren. Erst wenige Tage zuvor hatte ihr das Studienkolleg in Greifswald unerwartet eine Absage erteilt. Nun war es gerade noch rechtzeitig gelungen, einen Platz in Köln zu organisieren.

Doch wie findet man innerhalb weniger Tage eine bezahlbare Übernachtungsmöglichkeit in einer großen Universitätsstadt, noch dazu als junge syrische Frau?

Das soroptimistische Netzwerk trat in Aktion: Wir Schweriner Soroptimistinnen schrieben an die drei SI Clubs in Köln und baten sie um Unterstützung.

Und tatsächlich – nach Dutzenden von E-Mails und ebenso vielen Telefonaten meldete sich innerhalb von 48 Stunden eine Soroptimistin, die die junge Frau für einen Monat in ihrem eigenen Haus unterbrachte!

So konnte die junge Syrerin dann am 30. Januar von Schwerin nach Köln aufbrechen. Die ersten vier Wochen waren eine sehr schöne Zeit für sie. Im Haus der Soroptimistin fühlte sie sich wie ein Familienmitglied und erhielt auch Unterstützung bei den vielen organisatorischen Hürden. Und ab März fand sie eine gute und langfristige Unterkunft, direkt in der Stadt Köln.

Liebe Sorores in Köln, Tausend Dank, das war wunderbar!



Top