Am 2. September 2017 war die letzte Aufführung in der Emilie-Mayer Konzertreihe

Den Pressespiegel finden sie hier.

 

 

 

Die SI-Clubs Schwerin, Greifswald und Rügen präsentieren:

„Mecklenburgs weiblicher Beethoven“

 

Das Cornelis-Quartett spielte in vier Konzerten Stücke von Emilie Mayer (1812-1883).

 

Die Konzerttournee stand unter der Schirmherrschaft von Frau Sylvia Bretschneider, Präsidentin des Landtags Mecklenburg-Vorpommern

Die Komponistin

Frauen und Musik – im 19. Jahrhundert war das eine äußerst delikate Verbindung. Allein ein Streich- oder Blasinstrument zu spielen, galt als unschicklich und der weiblichen Anmut abträglich. Allenfalls das Dilettieren am Klavier war akzeptiert. Nur in der Oper waren Frauen als Sängerinnen anerkannt. Eine komponierende Frau gar, die sich über das Schreiben kleiner Lieder oder Klavierstücke hinausbewegte, darf in der Rückschau als Sensation gelten.

 

Emilie Mayer, geboren im 1812 im mecklenburgischen Friedland, war solch eine Ausnahme. Sie schlug eine professionelle Komponistenlaufbahn ein. Dabei nahm sie sich sogar der Gattung des Streichquartetts an, das für Frauen aufgrund seiner komplexen Architektur als nicht zu bewältigen galt. Vollends ungewöhnlich war, dass Mayer nicht nur Werke schrieb, die musikalisch und formal auf der Höhe ihrer Epoche stehen, sondern diese auch von den bedeutendsten Musikern ihrer Zeit gespielt wurden. Ihre Werke  wurden in den großen Konzerthäusern Europas aufgeführt. Nicht umsonst wurde sie als der „weibliche Beethoven“ apostrophiert.

Die Konzerttermine

Sonntag, 27.08.2017, 16 Uhr
Ev. Stadtkirche St. Maria & St. Nikolaus, Sternberg

Montag, 28.08.2017, 19:30 Uhr
Kirche St. Stephanus, Swantow auf Rügen

Freitag, 01.09.2017, 19 Uhr
Schlosskirche, Schwerin

Samstag, 02.09.2017, 17 Uhr
Kirche St. Marien, Greifswald

 

Das Programm

Emilie Mayer (1812-1881)
Streichquartett g-Moll

 

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Quartett op. 18 Nr. 1, F-Dur

 

Emilie Mayer
Streichquartett e-Moll, 2. Version

Das Cornelis-Quartett

Henriette Scheytt (Violine I)
Barbara Halfter (Violine II)
Annette Geiger (Viola)
Barbara Kernig (Violoncello)

 

Mehr über das Cornelis-Quartett lesen Sie hier.

Fördermittel

Die Konzertreihe wird gefördert vom NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern, der Landeshauptstadt Schwerin, der Universitäts- und Hansestadt Greifswald und dem Landkreis Vorpommern-Rügen.

 

Medienpartner ist der Norddeutsche Rundfunk.


YouTubeFacebookXingInstagramPodcast
Top